Arbeitsgruppe Aussenräume – Urban Gardening

Fussballspiele versus Urban Gardening

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #4615
    Edith Hausmann
    Teilnehmer

    Am MO 6.9. hat ein Gespräch zum Thema stattgefunden. Von der Fussballfraktion waren dabei: Simona Bächtiger, Milena Scherer, Anna Chudozilov, Boris Macek; von den Urban Gardeners, Hansruedi Hitz, Edith Hausmann, von der abl Katrin Burri.

    Das Problem: wenn das Tor mit dem Rücken zu den Hochbeeten steht, und Bälle statt ins Tor daneben gehen, kommt es immer wieder vor, dass Pflanzen beschädigt werden.

    Es war keine Frage, dass sowohl Fussball spielen weiter möglich sein soll. Aber auch, dass Pflanzen dabei keinen Schaden nehmen. Der abl ist es ein Anliegen, dass der Rasen nicht allzusehr in Mitleidenschaft gezogen wird.

    Geeinigt haben wir uns auf folgende Massnahmen: Das Tor soll mit Rücken zum Kaffeekranz stehen. Bei Regen soll das Tor runter auf den Asphalt gestellt werden. Denn Fussballspiel bei nassem Gras schädigt den Rasen nachhaltig. Die Fussballfraktion wird entsprechende Infos über Intranet publizieren, auch Hinweistafeln für die Kinder aufstellen. Und auch jeweils persönlich auf die Regeln aufmerksam machen.

    Die Urban Gardeners prüfen, ob eine Umplatzierung der Hochbeete, vis-a-vis, bei der Tierinsel möglich wäre. Hansruedi und ich haben heute mit Kreide, den möglichen Standort markiert. Bitte gebt dazu eure Rückmeldung. Aus unserer Sicht wäre das eine kleine Standortänderung sein und hätte kaum negative Auswirkungen bez. Lichtverhältnisse.

    Die abl prüft mit ihrem Gärtner, ob es eine robustere Rasensorte gibt.

    So das wärs. Eure Meinung dazu? Herzlich – Edith

    #4616
    Regula Banz
    Teilnehmer

    Liebe Edith, lieber Hansruedi, liebe Urban Gardeners

    Erst mal herzlichen Dank Edith und Hansruedi für euren Einsatz bei der Diskussion um das Fussballtor.

    Ich denke, ihr habt eine gute Lösung gefunden. Das Tor steht mit Rücken zum Kaffeekranz und somit kommen die Bälle nicht mehr (oder nur noch sehr selten) in unsere Hochbeete. Deshalb müsste man sie nach meiner Meinung auch nicht verschieben. Falls wir dann im nächsten Sommer feststellen, dass trotzdem immer wieder ein Ball darin landet, kann man sie immer noch verschieben.

    Die Kleintierinsel wird von dieser Seite her oft von Kindern und Erwachsenen begangen und deshalb wären unsere Beete da auch ein Hindernis.

    Liebe Grüsse und nochmals herzlichen Dank für eurer Engagement.

    Regula

    #4619
    Hansruedi Hitz
    Teilnehmer

    Ich habe mal den Innenhofplan aktualisiert:

    Rot sind unsere ursprünglich vorgesehenen Hochbeetstandorte (1 bis 3)

    Orange sind die Veränderungen, die sich seither ergeben haben:

    • KT (Kleintiergehege), F (Fussballtor) und S (Gartenschach samt Kiste)
    • Der neu vorgeschlagene Standort 2 ist auch ein Entgegenkommen an die Fussballeltern.
    • Am Hochbeetstandort 3 haben wir ein zusätzliches Beet und 2 grosse Töpfe.
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.