Suzanne Valadon – Powerfrau und Künstlerin in Paris um 1900

25.11.21
Suzanne Valadon – Powerfrau und Künstlerin in Paris um 1900
Zeit:
19:30 – 22:00
Ort:
Gemeinschaftsraum

Die freie Kunstvermittlerin Marietta Rohner stellt Leben und Werk der Künstlerin Suzanne Valadon vor, die im Paris der Jahrhundertwende lebte — ein lebendiges und reich bebildertes Portrait einer unkonventionellen Powerfrau.

Ein Bildvortrag von Marietta Rohner

Flyer zum Bildvortrag über Suzanne Valadon
Suzanne Valadon 1885 (Musée de Montmartre)

Suzanne Valadon (1865-1938), uneheliche Tochter einer französischen Näherin, musste früh zum Lebensunterhalt beitragen. Im Künstlerviertel Montmartre wurde sie bald Modell und Geliebte von Renoir, Toulouse-Lautrec und anderen. Mit 18 Jahren wurde sie Mutter. Sie hatte grosses zeichnerisches Talent, das Edgar Degas erkannte und förderte. Valadon schuf ein reiches Werk als Pionierin der realistischen Aktmalerei. Ein unkonventionelles Leben und Werk, wie es nur in Paris möglich war!

Dieser Bildvortrag ist ein Bestseller der freien Kunstvermittlerin Marietta Rohner: Das reich bebilderte Portrait zeichnet das Leben einer Künstlerin nach, die es nicht einfach hatte und dennoch in der männerdominierten Kunstwelt des Pariser Fin-de-Siècle ihren Weg machte. www.mariettarohner.ch

Nach dem Vortrag gemütliches Beisammensein bei Wein, Brot und Käse. Wir freuen uns auf euren Besuch!


Do, 25. November 2021, 19.30 Uhr
im Salon Himmelblau
(Hi3-Gemeinschaftsraum)
Freier Eintritt, Kollekte
Zertifikatspflicht!
 
Für Nachfragen: 041 420 27 46 – Email

Suzanne Valadon – Powerfrau und Künstlerin in Paris um 1900

25. November 2021